Positionspapier Grundsatzaussagen – Tarifbeschäftigte
(Angestellte und Arbeiter) im BDF

Tarifpolitik

Der BDF unterstützt die Tarifpolitik der dbb tarifunion. Tarifbeschäftigte können so ihre Interessen über die dbb tarifunion unmittelbar in Tarifverhandlungen einbringen. Wir sind eine tariffähige Gewerkschaft und werden durch die dbb tarifunion gleichberechtigt bei den Tarifverhandlungen vertreten.
Wir pflegen Kontakt mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, um spezielle Tariffragen im Innen- und Außendienst kompetent und zeitnah zu besprechen.
Wir sind ebenso eine tariffähige Gewerkschaft für die Privatforstbeschäftigten.
Wir stehen für ein einheitliches, gerechtes Tarifsystem.
In den Personalräten sind BDF-Mitglieder kompetente und vertrauenswürdige Ansprechpartner.

Arbeitsplatzsicherung

Tariflicher Schutz für die Arbeitsplatzsicherung ist heute erforderlicher denn je.
Insbesondere bei Organisationsänderungen treten wir Zurückstufungen und Kündigungen entgegen.
Wir fordern sinnvolle Aufgabenverteilung von oben nach unten, sozialverträgliche Umsetzung und flexible Arbeitszeitgestaltung. Die Kündigungsschutzvorschriften müssen auf alle Bundesländer übertragen werden.

Arbeitsentgelt, soziale Sicherung und Arbeitszeit

Die Tarifbeschäftigten sind entsprechend ihrer Tätigkeit nach Leistung und Verantwortung zu bezahlen.
Wir setzen uns für regelmäßige Lohnerhöhungen ein, die mindestens den Inflationsausgleich beinhalten.
Gleichbehandlung ist für uns selbstverständlich.

Für alle Tarifbeschäftigten sind übersichtliche Eingruppierungsmerkmale zu schaffen. Nur durch transparente Tätigkeitsmerkmale ist eine leistungsgerechte Bezahlung aller Beschäftigten möglich.

Die sozialen Sicherungssysteme im öffentlichen Dienst müssen erhalten bleiben. Der Sozialzuschlag muss wieder für jedes Kind eingeführt werden.
Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, gerade im strukturschwachen ländlichen Raum fordern wir flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeits- sowie Heimarbeitsplätze.

Aus- und Fortbildung

Die Ausbildung muss ständig neuen Erkenntnissen und internationalen Anforderungen angepasst werden. Wir fordern die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen in allen Bereichen.

Fort- und Weiterbildung sind wesentliche und unverzichtbare Elemente zur funktionsgerechten Aufgabenerfüllung. Sowohl die fachbezogene als auch die fachübergreifende Fortbildung müssen verstärkt und individuell angepasst werden. Die beruflichen Entwicklungs- und Aufstiegschancen sind damit zu verbessern.
 

Gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte sind Voraussetzung für einen zukunftsfähigen Forstbetrieb und –verwaltung.