BDFaktuell 10 / 2015

BDFaktuell 10 / 2015
3. Treffen der jungen Forstleute in Hessen 2015

von  Imre Seif / David Menke

Junge Forstleute aus ganz Hessen trafen sich am 03. und 04.07.2015 im Forstamt Bad Hersfeld
 
Bereits zum dritten Mal wurde das jährlich stattfindende Treffen der jungen Forstleute Hessen durchgeführt, diesmal im Forstamt Bad Hersfeld.


Nachdem am Freitag bei hochsommerlichen Temperaturen alle Teilnehmer verschwitzt auf dem Gelände des Landwirtschaftszentrums Eichhof eingetroffen waren, fuhren wir sogleich mit unserem lokalen Experten Herrn Kersten Eidam, dem Bereichsleiter Dienstleistung und Hoheit des Forstamtes Bad Hersfeld, zum ersten Exkursionspunkt – einer offiziellen Downhillstrecke im Wald.

Die Teilnehmer auf der Downhillstrecke
Foto: Imre Seif

Dort erwarteten uns zwei Vertreter des Sportvereins mit Downhillbikes, welche für die Streckenbetreuung zuständig sind, sowie der örtliche Jagdpächter. Nachdem uns auf sehr professionelle Weise Abstimmungs- und Planungsprozesse für die Strecke erläutert worden wurden, nahmen wir den Streckenverlauf „zu Fuß“ genauer unter die Lupe.


Danach bekamen wir direkt im Forstamt von Herrn Eidam eine prägnante Darstellung der lokalen Herausforderungen und Besonderheiten im Bereich Dienstleistung und Hoheit.


Anschließend wurden bei einem gemütlichen Beisammensein am Grill aktuelle Informationen, Aktionen und Sorgen ausgetauscht. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten ging es hierbei stets um die Ungleichbehandlung von Beamten und Beschäftigten sowie um Entfristungen. Außerdem standen Herr Christos Mincev vom BDF Sozialwerk und Stefan Schmidt vom Vorstand der dbb jugend Hessen für Fragen der jungen Förster zur Verfügung.


Nach einem herzhaften Frühstück im Schloss zu den Eichen fuhren wir mit Herrn Eidam zu einer gerodeten Waldfläche, welche für den Bau einer Windkraftanlage im Wald vorgesehen ist. Im Gespräche mit dem Projektleiter erfuhren wir viel über die komplexen Planungsschritte und auftretende Konflikte mit verschiedensten Interessengruppen. Die anschließende Besichtigung eines bereits in Betrieb befindlichen Windparks – bestehend aus 5 Anlagen mit einer Nabenhöhe von circa 130 m – war für alle sehr beeindruckend.
Als letzten Tagespunkt trafen wir zwei Mitarbeiter von Hessen-Mobil, welche uns den ebenfalls sehr komplexen Ablauf der Straßenplanung in Bezug auf technische und umweltfachliche Anforderungen näher erläuterten und zum Abschluss eine erst vor kurzem erbaute Grünbrücke zeigten.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden für die tolle Stimmung und die interessanten Fachgespräche, für die finanzielle Unterstützung bei der dbb jugend Hessen und dem BDF Hessen und natürlich bei Herrn Kersten Eidam für die wirklich sehr spannenden Exkursionspunkte und Diskussionen mit lokalen Referenten. Wir freuen uns auf das Wiedersehen im nächsten Jahr – dann in Nordhessen.
 


 

Stand: 29. Mai 2018