BDFaktuell 09 / 2010 RECHT: Neuregelung der steuerlichen Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers verfassungswidrig!

Dienstkleidung – Deutliche Verbesserungen erreicht !

von Werner Schaaf

Sie erinnern sich? Im vergangenen Jahr hat der BDF eine Umfrageaktion zum Thema Dienstkleidung durchgeführt. Vielen Kollegen war dieses Thema offensichtlich so wichtig, dass sie eine ganze Reihe von Kritikpunkten, Anregungen und Verbesserungsvorschlägen eingesandt haben. Im Rahmen des Gesprächs mit der Landesbetriebsleitung im März vergangenen Jahres wurde das Ergebnis der Umfrage Herrn Gerst vom Vorstand vorgetragen, der eine sachliche Prüfung und eine Änderung der Geschäftsanweisung in Aussicht stellte.


Durch die Neufassung der Geschäftsanweisung zur Dienstkleidung vom 10.05.2010 sind eine Reihe von den damals geforderten Verbesserungen umgesetzt worden. Hier die wichtigsten:
● Ergänzung der forstlichen Bekleidungslinie mit Bekleidungselementen der Polizei.
● Auszahlung von nicht verbrauchten Guthaben am Ende der Dienstzeit oder im Sterbefall.
● Monatliche Auszahlung des Dienstkleidungszuschusses bei Beschäftigten mit Zeitverträgen.


Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, so dass das Aussehen der jetzigen Bekleidungslinie nicht geändert wird, zudem diese zwischen einigen Bundesländern harmonisiert wurde. Trotz weitgehender Zustimmung in der Umfrage, wird der Eine oder Andere sicher hier nicht zufrieden sein, doch ist das eben sehr schwer.
Ein großer Erfolg ist jedoch, dass eine Reihe von Gegenständen (Funktionsunterkleidung, Schuhe, Gürtel u. a.) jetzt ebenfalls über das Dienstkleidungskonto gekauft werden können und Guthaben zum Ende der aktiven Dienstzeit nicht mehr verfallen.


Doch der Katalog ist ergänzungsbedürftig. Es fehlen auf jeden Fall noch:
● Gummistiefel
● Sommermütze/-kappe
● Regenschutzkleidung


Allen Kollegen die sich an der Umfrage beteiligt haben, wird hier nochmals ausdrücklich gedankt.
Der BDF wird weiterhin an der Dienstkleidungsfrage dranbleiben. Schreiben Sie uns Ihre Wünsche, helfen Sie uns, Ihre Interessen zu vertreten, werden Sie Mitglied!

Stand: 29. Mai 2018